FANDOM


Oxycodone

Jack entwendet Oxycodon Tabletten („Hinter dem Spiegel, Teil 1“)

Oxy

Oxycodon Tabletten

Oxycodon ist ein starkes Schmerzmittel, von dem Jack in der Zukunft abhängig zu sein scheint.

In „Hinter dem Spiegel, Teil 1“ ist Jack süchtig nach diesen Tabletten. Als Arzt müsste er eigentlich die Suchtgefahr des Medikaments kennen. Oxycodon kann neben der starken Suchtgefahr auch zu Wahrnehmungsstörungen führen. Dies ist die einzige plausible Erklärung warum Jack in der Zukunft glaubt sein Vater sei am Leben.

Wie sich später herausstellt, war es John Locke der Jack davon zu überzeugen versuchte, das sein Vater tatsächlich am Leben sei, und sich auf der Insel befinde. („Leben und Tod des Jeremy Bentham“)

WissenswertesBearbeiten

  • Das auch als "Hillbilly Heroin" bekannte Oxycodon soll laut Hersteller weniger süchtig machen als Heroin. Der US-Hersteller OxyCotin wurde 2007 zu einer Strafe von 634,5 Millionen Dollar verurteilt, da er der Öffentlichkeit in Werbung die hohe Suchtgefahr verschwieg. In Wahrheit macht Oxycodon genauso stark abhängig wie Heroin.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC-ND-Lizenz , sofern nicht anders angegeben.